Mittwoch, 12. Dezember 2012

Totenkopf-Kissen Tutorial

Schwuppdiwupp
...fertig...

Als ich auf dieses Totenkopf-Bildchen (das von seiner Zeichnerin eigentlich zum Häkeln entworfen worden ist) gestossen bin, 
wusste ich sofort: Das brauch ich noch irgendwann.
Allerdings hab ich´s halt nicht gehäkelt, sondern gestrickt. 
Und heraus kam auch kein Topflappen, sondern ein wunderbar weiches Kuschelkissen aus dieser Wolle.


Falls Ihr für Eure Couchabende demnächst eine Fingerübung benötigt (die Spaß macht und u. U. auch noch ein Weihnachtsgeschenkchen herauskommen könnte), kann ich Euch mit meinen Aufzeichnungen weiterhelfen. 
Bei mir geht Stricken nämlich so: Zuerst wird der schriftliche Plan idiotensicher
auf Papier gebannt, damit man beim Stricken selbst (denn da muss man ja ungestört seinen Gedanken nachgehen können) eigentlich so gut wie keine Konzentration mehr benötigt. Man strickt dann einfach nur so vor sich hin. Immer und immer weiter... 
(Und nebenbei verrenkt man sich genüsslich das Hirn über die noch fehlenden Weihnachtsgeschenke, die unerledigten Dinge, die am nächsten Tag auf einen warten, oder lässt sich von irgendwelchen Geistesblitzen überraschen...)

Dieses Kissen ist für Strick-Anfänger gut zu schaffen und - da nur rechte Maschen... - irgendwie und sowieso kein Kunstwerk.

Zuerst aber ein bisschen Erläuterung: 
(1x durchlesen, Stricktabelle ausdrucken und bewaffnet mit Stricknadeln und Wolle ... ab auf die Couch)
In meiner gestrickten Hülle steckt ein Kissen in der Größe 50 x 50 cm.
Der Totenkopf erstreckt sich vertikal über 40 Strickreihen, horizontal an der breitesten Stelle über 31 Maschen.
Die Blockstreifen im Hintergrund messen bei meinem Kissen jeweils 20 Reihen, also immer nach 20 Reihen Farbwechsel.
Die Bereiche rechts und links vom Totenkopf (also der Rand) sind jeweils 27 Maschen breit.
Gesamtbreite des Kissens: 85 Maschen
Gesamthöhe des Kissens: 108 Reihen
Somit ergibt sich folgende Stricktabelle, die von unten nach oben abgearbeitet wird (um damit wie von selbst einen Totenkopf aufs Kissen zu zaubern).
Pfeil von rechts bedeutet: Hinreihe
Pfeil von links bedeutet: Rückreihe 
Mit dem Totenkopfmuster beginnt man in der 35. Reihe (und ist dann mit der 74. Reihe am oberen Ende des Totenkopfes angelangt...). Im Anschluss daran muss man dann nur noch wieder die 34 Reihen (Hintergrund) stricken und fertig. Naja... fast. Denn die Rückseite fehlt ja auch noch.... Aber die, da kein Bildchen (bei mir jedenfalls), geht ja ruckizucki...
Die Vorder- und Rückseite der Kissenhülle habe ich zum Schluß zusammen-gehäkelt (wobei natürlich eine Öffnung gelassen werden muss, um das Kissen rein- und rauszubekommen...) Zum Verschließen der Öffnung habe ich mich für Klettband entschieden - kaschiert mit einer Stofflasche. 

Auf meiner Tabelle habe ich die Maschen, die später den Totenkopf ergeben in BLAU eingetragen, alle anderen (also der Hintergrund) sind SCHWARZ.





                                                                             
                                                           alles logisch, oder was?
Viel Spaß damit!

(Und hey: Falls das tatsächlich mal jemand ausprobiert, würde ich mich über ein Feedback
freuen. Ob´s geklappt hat...?)

Montag, 10. Dezember 2012

mein Mix it (1)

SamBadamBa macht Rambazamba Schickimicki ala Zickimicki
Heute - endlich - misch ich hier auch mal mit. Bei der Mix it Aktion von Birgit schau ich jetzt schon länger zu. Aber immer nur zuschauen ist doof.... Was gibt es eigentlich schöneres, als seinen viel zu vollen Kleiderschrank mal wieder ordentlich zu durchwühlen und dabei alte Klamotten zu entdecken, mit denen keiner mehr gerechnet hat? Hä? Das ist wie früher: Stöbern auf dem elterlichen Dachboden, das hab ich immer gern gemacht. 
Mangels passender Brille in unserem Hause musste ich mich heute im Repertoire des Bilderaffen umsehen. Aber da wird man zum Glück ja immer fündig.

Die Zutaten bei meiner Mix it-Prämiere:
Zwei Euro-Gürtel / Second Hand  
Rostfarbene Cordhose - eigentlich schon weggeräumt (wie blöd!...) aber kürzlich aus meinem vorläufigen Entsorgungs-Sack gerettet und mithilfe meiner schwarzen Stulpen zu einer Art Pumphose umfunktioniert
Kauf-Biker-Boots 
Loop nach Zickimicki - selbstgestrickt
Birgit ´s Alltagshelden-Schal vom 20. November hat mich völlig in seinen Bann gezogen. So einer musste her. Und ich kann es selbst kaum glauben, dass es dabei nicht notwendig war, mir auch nur ein einziges Knäuel Wolle zu besorgen. Gestrickt komplett aus Resten. Okay, das ein oder andere Mal musste ich in die Wollkiste meiner Tochter greifen um ein paar Kracherfarben reinzubekommen. Nachdem der Loop bereits einmal zusammengenäht war, wartete er zwei Wochen auf Änderung, weil eine Spur zu kurz geraten und daher zu eng. Aber jetzt fand ich die Zeit, ihn noch ein kleines Stückchen zu verlängern. So - und jetzt bin ich zufrieden.
und ein ziemlich unspektakuläres schwarzes Kauf-Langarmshirt
aber ich seh schon... in Sachen Ketten, Broschen, Kleinzeugs muss ich noch arbeiten... da hab ich irgendwie nix. Und eine kragenlose Jacke muss ich noch finden, die zum momentanen Wetter passt... Wenn ihr mich sucht...bin im Kleiderschrank...


Dienstag, 27. November 2012

Los Mumin, hüpf!

Heute zeig ich Euch zum creadienstags-Treffpunkt (# 22) 
meinen im Urlaub gestickten Mumin


Los Mumin ... hüpf auf´s Kissen...!

           Er will nicht.       War mir schon klar.       Alles muss man hier selber machen...

Sobald die Stoff- und Knopffrage geklärt ist - und natürlich das Kissen genäht - 
wird Mumin jedenfalls bei uns einziehen.




           

         

Mittwoch, 14. November 2012

MeMadeMittwoch mit Nußbaum-Rock

                                                      Wartet, ich will auch mit....
heute bin ich mit dabei!!!
Meine erste me-made-Valeska (ist schon nicht mehr taufrisch) selten getragen, 
weil "gstarriger Stoff"...
Und was habt ihr alle an? Ich geh später mal nachschau´n: da

Dienstag, 13. November 2012

Gerüstet für´s neue Kalenderjahr...

sollte man irgendwann dann wohl mal sein. (Der ein oder andere Termin will ja sogar jetzt schon eingetragen werden...)  Ich bin noch nicht wirklich gerüstet. Dafür aber jemand anders.... der demnächst mit diesem Kalender samt Hülle beschenkt wird. 
Mein 21. Creadienstag:



Wer sich heute sonst noch den Dienstags-Kreativen angeschlossen hat:
                        hier entlang - bitte schön 

Samstag, 10. November 2012

Decken, Decken,...

Das echte Leben hat mich grad fest im Griff, weshalb wenig Zeit zum Spassbloggen bleibt.
Aufgrund des immer näherrückenden Adventsmarktes, zu dem ich mich mit einem SamBadamBa-mini-Ständchen angemeldet hab und auf den ich mich auch schon sehr freue, muss ich mich gerade extremst zusammenreissen, um mir bei dem (diese Woche wieder mal phänomenalen) Me-made-Mittwoch oder gar bei dem von mir auch äusserst oft und mit größtem Genuß beobachteten Creadienstag nicht gar zu viele Inspirationen einzuhandeln. Im Moment ist´s einfach besser, keine neuen Ideen zu haben. Zuviel steht (neben den Handarbeiten) an und ich kenne mich - ich bin imstande und fange noch ein paar neue Großprojekte an...

Aber einen kleinen neuen Zwischenstand zu meiner Circles-Decke mag ich euch heut dennoch zeigen. Jetzt ist die Produktion allerdings gerade ins Stocken geraten, weil mir die Farben orange und weiß ausgegangen sind - und wie ich das Ding auch drehe und wende - ich an keiner Stelle ohne diese beiden weiterkomme... und daher ein kurzer Sprint zur (zum Glück per Fahrrad erreich-baren) Woll-Frau meines Vertrauens von Nöten ist.

Auf dem Bild seht ihr meine 9 ersten Probequadrate mit der grauen Umrandung.
Nach "Dämpfen und Plätten" sehen die Quadrate genau so aus. Ein Teilchen hat die praktischen ritterlichen sportlichen Maße von 10x10 cm. (Und jetzt nicht gleich wieder alle zur Schokoladenkiste rennen) Ich bin ganz zufrieden und denke, dass daraus  - mit etwas gutem Willen - schon eine rechteckige Decke werden könnte. Mein Plan ist ja 150 x 120 cm mit schräg verlaufenden Farbstreifen. Das heißt, die gleichen Quadrate jeweils in einem diagonalen Streifen zusammengesetzt (wie auch beim Original.) Insgesamt sind es 9 verschiedene Circles, also in 9 unterschiedlichen Farbkombinationen. Aber was red ich so viel... Foootooo:





Von alleine wär ich übrigens nicht drauf gekommen, jeansblau mit grau zu kombinieren, schon gar nicht direkt nebeneinander. Aber ich finde es sieht super aus. Und das Grau bringt Ruhe rein, wichtig - für meine Wohnzimmerdecke.
Stand derzeit: 150 fertige Kreise + die 9 komplett fertigen...

Übrigens will ich mich ja im Hinblick auf meine Circles-Decke nicht mit fremden Federn schmücken und zeig euch deshalb nochmal, von wem ich die Idee geklaut hab: entdeckt und infiziert bei                         chris
Nachdem meine Häkelkarriere ja erst vor kurzem wiederbelebt worden ist, musste ich erst ein bisschen rumtüfteln, um herauszubekommen, welche Art Maschen wo hinmüssen, dass aus einem Kreis ein Quadrat wird, aber es ist geschafft.
Soweit also der Stand von Großprojekt B.

Großprojekt A (ihr erinnert euch... die da) schlummert derweil tief und fest in der Kiste und wartet sehnsüchtig auf Frischluftzufuhr. Da muss es jetzt aber auch wirklich erst mal eine Zeitlang warten, denn so schnell wird da nix draus. Aber kein Problem, den meine Deadline ist... Ostern... :) hamma also noch laaang, lang Zeit. Denn meine Devise ist ja: jaaa ned hudeln... Ab und zu brauch ich so einen Spruch. Immer dann, wenn ich merke, die Welt ist irgendwie schneller als ich. Zu schnell für mich. Vor allem (und aus aktuellem Anlass): Zu schnell für meine
erste Patchworkdecke.
HabedieEhre 
und schönes Rest-Wochenende



Freitags-Füller...zu spät


1. Heute bin ich irgendwie ausschließlich mit Geburtstagsfeier-Vorbereitungen beschäftigt...
2. Ich mag mir halt keine zulegen,...so Visitenkarten.
3. St. Martin findet in unserer Familie nicht mehr statt, hm... schade eigentlich.
4. Ist es ein Zeichen von grobmotorischer Störung, wenn man die Autotür bei "keine-Hand-frei" immer mit dem Fuß zuschlägt...?
5. Einen komplett lautlosen Staubsauger müsste mal jemand erfinden.
6. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Schöneberger & Co, morgen habe ich   Handwerker bekochen geplant und Sonntag ....Sauwetter-Relaxen und wenigstens a bisserl Nähen.

ALLE ANDEREN FREITAGSFÜLLER    bei Barbara

Dienstag, 23. Oktober 2012

Circles-Decke Zwischenstand

Ein wunderschöner Wochenendausflug nach Dresden mit Wahnsinns-Sonne hat mir dank vieler Stunden im Zug zu einem Haufen neuer gehäkelter Kreise verholfen:



an dieser Stelle Danke!!! an meine tollen Begleiterinnen, die mir diesen Städtetrip zu meinem ..ähhem 30. ?? (räusper) Geburtstag geschenkt haben und das Ziel bis zum "Gehtnichtmehr" vor mir verborgen halten konnten... Und an alle "Dahoam-is-Dahoam"-Bayern, sollte es jemand noch nicht wissen: Dresden ist allemal eine (oder zwei, oder drei) Reise wert!
aktueller Zwischenstand: 100 von 180
Wie´s später mal aussehen soll, könnt ihr hier sehen

Vielleicht eignet sich der heutige creadienstag (20)
(schaut mal rein, da gibt´s wie immer viel zu entdecken)
 dazu, die vielen nicht mit eingehäkelten Fäden zu vernähen...?
Mal sehen, erst mal ist Arbeiten angesagt...

Und herzlichen Dank an Mizoal, die Erfinderin des wunderbaren creadienstags!



Dienstag, 16. Oktober 2012

Creadienstag Nr. 19 Flaschentragetasche


Statt


                                                                                    mach



**FREU**




Anleitung: Zeitschrift Wohnidee 8/2012 online zum Download

alle anderen Creativen vom Dienstag da drin... lauter schöne Sachen!!


...und ein herzliches Willkommen an alle, die mich kürzlich als neue Leser überrascht haben!...







Freitag, 12. Oktober 2012

Häkeltasche "novembertauglich"

obwohl sie schon vor einiger Zeit fertig geworden ist, helf ich heute meiner Häkeltasche in Grau/Blau/Rot beim Vorrücken von -unvollendete Tatsachen- 
auf -Häkelspass-Ergebnisse-:
Sie bekommt den Namen: Häkeltasche "novembertauglich" (Blick aus dem Fenster: oh oh oh...) und schaut so aus:





gefüttert wieder mit Jeans-Stoff wie auch schon ihre "aprilbisjulitaugliche" Vorgängerin

LG   Car o

Dienstag, 9. Oktober 2012

Klappentasche zum creadienstag

Creadienstag Nr. 18
wenn die Freundin vom Töchterchen sich 
eine Tasche mit Eulen wünscht ...gibt es kein Pardon...
Und wenn´s dann auch noch pressiert, merkt man erst, was
der heimische Stoffvorrat so alles hergibt...

Der Schnitt ist diesmal: selfmade




Alle anderen Kreativen vom Dienstag zeigen hier ihre Werke hier: klick






Freitag, 5. Oktober 2012

Recycling-Freitag

heute wieder Recycling-Freitag bei miaribyjenny und ich bin endlich mal wieder dabei:
Der Rock ist nicht neu, ca. 2 Jahre alt, aber noch nicht gezeigt:




genäht aus einem ausrangierten verfilzten schwarzen Wollpulli und einer alten Jeans... verziert mit Stoffresten und einer Brusttasche von einem  zerschnippelten Hemd. Kombiniert mit einer Bunten Strumpfhose gefällt er mir am besten...

Idee aus dem Buch: es war einmal ein Hosenbein



Dienstag, 2. Oktober 2012

mit Senf oder ohne... zum creadienstag

Creadienstag Nr. 17
soooo… erstes kleines Ergebnis:
Aus den Stöffchen, die ich mir Anfang September auf der PW-Messe in ED mühsam mit 
Hingabe und in riesiger Vorfreude aber auch nahe am Kaufkollaps zusammengesucht
habe, ist nun ein Wendebeutel entstanden. Natürlich...







in senfgelb. Wo denkt Ihr hin…. In diesem Herbst kann ich nicht anders.
Und ein bisschen - das war ich den Stoffen wohl schuldig - wurde in diesem Fall auch gepacht- zumindest auf der einen Hälfte
der Innen-/ bzw. (je nachdem...) Aussenseite.
Auf den Taschenschnitt von verypurpleperson bin ich aufgrund eines Tip´s von der bunten Karin gestossen... worden… 
sozusagen (Danke Dir dafür, Karin!)
Und auf den senfgelben Cordstoff traf ich bei meinem letzten Trip in die gute alte Heimat, dort im ortsansässigen
Stoffladen wollte genau dieser unbedingt in meine Tüte, obwohl mir doch gar nicht nach Einkaufen war... Es war mir
nicht möglich, ihn daran zu hindern. 
Er ist aber auch wirklich zu schön.
Überhaupt … steh ich auf Cord und da der Sommer jetzt vorbei ist, kommt diese Vorliebe jetzt wieder öfter zum Zug.

Alle anderen Werke der Dienstagskreativen sind natürlich wieder hier zu sehen
Wenn du jetzt denkst, genug Senf für heute: weit gefehlt!
DEIN Senf dazu fehlt noch:
Bis dann
Car o


                                            
                                    









Dienstag, 25. September 2012

Entspannungsübung im Herbst

Creadienstag Nr. 16

Meine neu begonnene höchst entspannende Fingerübung für Herbstabende auf der Couch:
Da ich noch nicht alle Farben da hab, die ich brauche, ist das ganze im Moment noch etwas eintönig...


Zirkeltraining 

Soll werden: eine Tagesdecke oder Bettüberwurf....für mich!

und ausserdem mein heutiger Beitrag zum allseits beliebten creadienstag

ehrlicherweise muss ich gestehen: ich hab´s nachgemacht, 
weil.... zu schön, zum Nichtnachmachen...






Montag, 24. September 2012

Meine bunten Gesellen


will ich Euch unbedingt auch noch zeigen:



Meine kunterbunten Flötentaschen baumeln seit Ruth´s Ladeneröffnung am letzten 
Samstag (hier bei uns in Schrobenhausen, Regensburger Str. !) im Schaufenster.

Ruth´s Laden: "vielewelten" ist wunderschön geworden und bietet neben tollen
Stoffen, Garn und allem möglichen Nähzubehör auch Selbermachern zu fairen
Konditionen die Möglichkeit eigene Kreationen zu verkaufen. Es lohnt sich wirklich, da 
mal vorbeizuschauen. Ihr werdet bestimmt fündig...

Viele bunte Bilder vom Eröffnungstag könnt Ihr  bei mamachica´s   
und beim Mondbresal und auch bei Fräulein Etepetete... entdecken....

Mittwoch, 19. September 2012

MMM - oktoberfestinspiriert

...endlich mal geschafft... 
zum 2. Mal bin ich jetzt dabei, um hier beim MMM was selbstgemachtes (und auch tragbares) zu präsentieren. Diesmal ein Rock, genäht nach "allerlieblichst"  Art. Der graue "Fly away"-Stoff musste mit rein... dazu ein bisschen Farbe. Und weil ich generell nix gegen Kontraste hab, rotes Karo - kann ich fast immer gebrauchen. Passend zur Jahreszeit ist damit mein "Lieblingsrock" auch gleich ein bisschen oktoberfestmässig angehaucht.
Was ich obenrum, jetzt wo es k-k-k-k-kalt wird, dazu kombiniere? Mein Kleiderschrank wusste dazu heute morgen noch keinen Rat, aber da wird sich wohl noch was finden....
Die Fotografiererei ist hier bei mir eine Tortur und schreit geradezu nach einer allwöchentlichen Übungsstunde... Na dann, bis nächsten Mittwoch...???





Hey - und die anderen müsst ihr Euch anschauen... hier beim me-made-mittwoch!





Dienstag, 18. September 2012

...mein Buch ist da!...

ja... das muss ich Euch auch noch zeigen. Mein Buchgewinn bei creation fada, von dem ich schon erzählt hab. Es hatte ja eine weite Reise, aber so weit dann doch nicht. Ein paar Tage ist´s ja schon her, dass es per Post bei mir eingetrudelt ist, allerdings hält uns das wahre Leben gerade auf Trab...
Hab ich mich gefreut, als mir der Postbote Anfang September dieses von kate so liebevoll verzierte Päckchen  überreichte. Kartoffel-/Apfel?druckfischchen in allen Farben ... und darin ein wunderbar vielseitiges Buch mit vielen tollen Ideen zum Recyceln... Ich zeig Euch gleich mal die Seite mit meinem Lieblingsprojekt, mit dem man alte Pullover ganz leicht in einen bunten lustigen Schal verwandeln kann:



                             

Damit werd ich mich den Winter über vergnügen...
Vielen herzlichen Dank nochmal Dir, Kate!


und was gibt´s sonst noch neues...?

Ein neues Zuhause für meine Wollknäuel, Häkelsack nach ravelry - tolles Wollresteprojekt... und Zeug passt da rein... 
je mehr man reinstopft, desto grösser wird er... was mich zu guter letzt auch davon abhielt, ihm ein Stoff-Futter zu verpassen...























Vielleicht was für den creadienstag ? 

Mittwoch, 12. September 2012

ach ja, meine Decke...

ein paar Wochen lag sie jetzt unberührt in der Kiste. Mein erstes richtig großes Patchworkprojekt, eine große kuschlige bunte Decke soll´s werden. Únd heute stand mir der Sinn nach Weitermachen. Obwohl Nähzimmer aufräumen besser gewesen wär, das muss ich zugeben. Sehr viel hab ich nicht geschafft, weil mein Rollschneider, das blöde Ding...ähhhh. 
Macht aber nix, Kleinvieh macht auch Mist, in kleinen Schritten zum Ziel. Also das, was ihr seht, soll eine gequiltete Decke werden - wenn sie dann fertig ist. Im Moment hab ich noch keine Ahnung, ob das alles so klappt, wie ich´s mir vorstelle. Aber nach meinem Besuch am Sonntag in Erding auf der Patchworkmesse war ich eine (nein eigentlich zwei) Erkenntnis reicher. Nämlich 1.  die, dass ein fertiger Quilt immer beeindruckt (zumindest mich), auch wenn er so gar nicht den eigenen Farbgeschmack trifft. Und 2., dass selbst bei ausgestellten Quilts der ein oder andere Fehler zu sehen ist und das der Schönheit keinen Abbruch tut. Sehr beruhigend das. Das Zusammen-setzen der einzelnen Teile zu einem Ganzen, so dass später nichts mehr hängt und franst, das Riesendings, und die vielen einzelnen Schritte, die darin versteckt sind und die vor dem inneren Auge erscheinen, ist einfach eine faszinierende Sache. 
Und darum bin ich jetzt wieder versöhnt mit meiner angefangenen Decke, vor der ich ehrlichgesagt schon das ein oder andere Mal stand und dachte - naja - die Farben ... könnten irgendwie besser sein... Zu großteilig...? Zu viel wild durcheinandergemixt....? Und die Ecken, auch nicht immer korrekt...?
Nein, passt schon. 
Und gequiltet, womöglich noch zum Teil mit der Hand (mal sehen...) schaut das sowieso gleich ganz anders aus... Vielleicht schaff ich´s ja bis Weihnachten...




Mehr Bilder zeug ich Euch, wenn ich fertig bin!


Dienstag, 11. September 2012

eine Elefantendame


 thront hoch oben im Regal und bewacht unsere CD-Sammlung...

...rüsselförmig gebogenes Stöckchen - entdeckt beim Waldspaziergang - und ein alter Holzblock (schön dick) aus der (Restekiste in der) Garage ergeben eine Elefantendame, wenn man den Rüssel mit der Säge sauber kürzt und mit Montagekleber an der richtigen Stelle anbringt...
Okay, malen muss darf man auch noch...das mach ich eigentlich immer gern... 


und noch was zum Creadienstag: Ein RiesenBodenHäkelBuntkissen in geringelt - und jetzt auch endlich mal FERTIG - für unser Wohnzimmer... und eins müsst ihr mir glauben... das kreativste daran ist die Füllung, die verrat ich aber lieber nicht.... ;) Naja, Hauptsache bequem!

Freitag, 31. August 2012

RudiTwo - FERTIG!

heute zeig ich Euch mal meine erste Version der RudiTwo von lillesol & pelle die hier in kleinen Häppchen während der Ferien entstanden ist. .... Innen ganz in gelb getüpfelt, denn zur Zeit bei mir: Gelbsucht, Gelbwahn... ähhh Gelbfieber, ... oder wie nennt man das?

und ihr so?

Dienstag, 28. August 2012

Im Tiefschlaf


muss ich da wohl gewesen sein....
Jetzt hab ich doch tatsächlich verschlafen, dass ich bei der tollen Verlosung von Kate creation-fada als Gewinnerin gezogen worden bin....
Nein, was ist denn da los.... Manchmal fehlt mir einfach noch der totale Durchblick in Sachen Blog-Technik. Bei meinen Stipvisiten auf Kate´s Blog in den letzten Monaten landete ich über meine eigene Verlinkung (logischerweise?) jedesmal auf dem alten Post vom Juni und ich dachte, ohhhhhhh, da hat sich *creation fada* aber eine lange Blogpause verordnet… . Ja, und weil´s ja immer irgendwie pressiert, ..... Wie blöd… von mir.
Naja. Was soll ich sagen. Aus Fehlern lernt man.
Mittlerweile hab ich Kontakt aufgenommen und ich hatte Glück, dass Kate das Buch noch nicht im Rahmen einer neuen Verlosung an den Mann die Frau  gebracht hat… 
Vielen lieben Dank, liebe Kate, für Deine abwartende, äusserst entspannte,   sozusagen gemütliche Vorgehensweise! 
Jetzt bin ich in Vorfreude auf mein gewonnenes Buch. Eines, genau nach meinem Geschmack:  „Ich war ein Pulli“ (siehe Verlinkung rechts) 
Vielleicht hat es die weite Reise vom hohen Norden bis zu uns nach Bayern ja schon angetreten, ich freu mich jedenfalls schon sehr darauf!

...und soll ich euch noch schnell zeigen, welch tolles Buntzeugs ich am Samstag beim Sauwies´n-Flohmarkt in meiner alten Heimat mitgenommen hab?
Hier ein FOTO:





Montag, 27. August 2012

Kunterbunte Feriengrüsse!

Huhuuu ...bin noch da! 
Aber in den Ferien ist bei uns halt alles anders...
Zwischendrin wird zwar auch viel gehäkelt, gestrickt und auch genäht, aber wegen der vielen anderen Aktivitäten, die so zum Sommer gehören, ist zum bloggen einfach keine Zeit... Aber alle Ferien haben ein Ende...


Und "herzlich willkommen!!!" all meinen neuen Lesern!



                                  

Montag, 6. August 2012

hier wird wie wild gestempelt

    

                              Die Neueröffnung von Ruth´s kleinem Lädchen  

                              (loooos, nix wie hin und Fach reservieren!!! ;)) hier bei 

                              uns in Schrobenhausen steht kurz bevor. 
                              Bei mir ist die Vorfreude echt schon riesig...

                              Und wenn das nicht der richtige Zeitpunkt für mich
                              ist, endlich mal ein kleines SamBadamBa-Stempelchen

                              zu entwerfen, wann dann? 

                              Nach einem sehr netten und reibungslosen Kontakt mit

                              Christia halt ich den nun freudig in Händen ................

                              und stempel wie wild…



                              Und dieses Schürzerl:








hab ich gestern für mich fabriziert...
Schöne Ferien Euch!


Dienstag, 31. Juli 2012

Antonius


Antonius
Guten Morgen, ich bin´s, Antonius.
Nein, nicht Antonius Stachelschwein. Antonius Ameisenbär.
Ich häng hier neuerdings ab…
Ehrlichgesagt, schon ein paar Monate. Bis zum heutigen Tag
allerdings lediglich als Zuschauer.
Bis jetzt hat´s gereicht, dass ich da war.
Einfach da sein… Dabeisein und entspannt zuschauen.
Doch diese Zeiten sind jetzt vorbei.
Schluss mit Abhängen - ich wurde aufgehängt.
Gespickt mit Nadeln, friste ich hier mein Dasein an der vordersten
Front einer ständig ratternden Nähmaschine. (Allerdings hab ich was läuten gehört, dass bald -nach Abschluß einiger dringender 
Näharbeiten, auf die bereits gewartet wird...- bis zum WE schaff ich das!-  auf FERIENMODUS umgestellt werden soll.... Da bin ich ja mal gespannt.)

Was ich von meiner neuen Aufgabe halte? Naja, ich will jetzt nix falsches sagen…
Und der Blick meiner Chefin hier im Nähzimmer will mir wohl sagen,
dass ich an meiner Mimik zweifelsfrei noch arbeiten muss...??
Tschuldigung, das ist noch mein Montagsgesicht..., erster Arbeitstag...
Ich werde an mir arbeiten, was bleibt mir anderes übrig…
Bis dann
Euer Antonius

Mittwoch, 25. Juli 2012

Eulenliebe

Da hab ich neulich im Schrank gewühlt, und das Sammy-Schnittmuster (farbenmix, gekauft vor über einem Jahr) wiedergefunden... Also, gleich mal an die Arbeit. Und was da jetzt aus dem Gebüsch blitzt ist die  fertige Tunika. Über die freut sich meine Tochter (obwohl: größentechnisch passt sie auch mir) nachdem sie kräftig bei der Stoffauswahl mitgemischt hat: 







Mittwoch, 18. Juli 2012

Nachtrag zum gestrigen Post

Mitbringsl für´n Wochenend-Besuch fertig, das hat ja gut geklappt...

Zerknüllbarer großräumiger Beutel, der recht bequem auf der Schulter liegt, das hätt ich so ehrlich gesagt gar nicht erwartet. Aber umso besser...
Hab den Beutel ohne großes Klimbim, Firlefanz, Schnickschnack, Schariwari gemacht, weil ich finde, das hätte dem Margariten(Leinen?)Stoff bloß die Schau gestohlen.