Donnerstag, 19. Dezember 2013

Hier kommt fudge

mit Streifen. (Und noch nicht mit den richtigen Knöpfen...) Nach dieser Drops-Anleitung.

Im Sommerurlaub .... hier auf diesem Stuhl .... hab ich ein Herbst/Winter-Projekt begonnen. Im Ernst. Ja, es herrschte Affenhitze, machte aber nix.

Als ich mit Stricken fertig war, (natürlich längst wieder daheim) packte ich die ganze Angelegenheit allerdings erst mal für ein paar Wochen weg, denn der Kragen.... meine Güte! 
Der sah erst mal so aus:

Sehr schlimm. Man sieht also: Ich brauchte offensichtlich eine Pause. Und die hab ich mir genommen. 4 Wochen.

In der Zwischenzeit sind ein paar andere Strickpsachen fertiggeworden. Und jetzt, am Sonntag, erinnerte ich mich wieder:  Da war doch noch Fudge Nr. 2 (Nr. 1, meine erste selbstgestrickte Jacke, übrigens hier zu sehen, eine Nummer kleiner, weshalb die auch oft der Sohnemann trägt.) 

.... also nochmal den Kragen neu, jetzt aber gscheid!  
Mit dem neuen Ergebnis bin ich jetzt zufrieden. Passt.


Die Beulen an den Ellbogen sind übrigens der Tatsache geschuldet, 
dass die Jacke, seit sie nun fertig ist, fast täglich in Gebrauch ist.  
(Und die Knöpfe sind zu groß, die werden nochmal ausgetauscht...)

...die Farben bei Tageslicht...
und ein Blick auf mein Woll-Paket verrät euch, dass ich schon wieder neue Pläne hab:
 Ich hab mich ins  november-blues-jackerl verliebt... in meinem Fall (waldgrün)
bekommt´s allerdings einen anderen Namen: hoffnungs-schimmer-jackerl
(viele Versionen dieser Jacke sind auch auf ravelry zu finden. 
Gebt einfach als Suchbegriff 108 22 ein, die Nummer der Drops Anleitung)

und wird demnächst aus der dunkleren grünen Wolle.

Und wird bei RUMS heut auch ein bisschen gestrickt?

Kommentare:

  1. Toll sieht deine Jacke aus, wow! Gefällt mir sehr, schlicht und alltagstauglich.

    AntwortenLöschen
  2. Toll geworden, schlichter Schnitt aber sehr schön mit den Streifen!

    LG Maria

    AntwortenLöschen

HIER DARFST DU UNGENIERT DEINEN SENF DAZU GEBEN:
Ich freu mich...